Krähenjagd - Mit den Brüdern Bravader

In diesem Abschnitt folgen wir den Brüdern Bravader auf die Krähenjagd. Hier sind auch einige gute Tipps von der Jagdzeitschrift Jaktmarker & Fiskevatten.
1. Investieren Sie in das Versteck. Das Versteck ist sehr wichtig bei der Krähenjagd. Man darf nichts übersehen, machen Sie es richtig von Anfang an, egal ob Sie ihr Versteck kaufen oder bauen. Das Auge der Krähen und ihre Vorsicht sind eine Klasse für sich.
2. Vergessen Sie nicht Gesicht und Hände. Trotz Versteck ist eine Gesichtsmaske und Handschuhe eine offensichtliche Wahl . Keine weißen Flecken dürfen aus der Öffnung herausleuchten, wie zum Beispiel eine Lampe.
3. Bringen Sie ihre Uhu-attrappe auf Vorderman.  Ein ausgestopfter Uhu ist zwar am besten, aber aus offensichtlichen Gründen haben nur wenige Menschen einen in ihrem Besitz. Kunststoff-Uhus sind nicht so gut. 
Allerdings können Sie diese erheblich verbessern. Sie können ein Fell (Hasenfell funktioniert gut) aufkleben um dem Uhu einen lebendigen Eindruck zu geben.
Zwei Tischtennisbälle als Augen, orange bemahlt mit schwarzer Pupille, scheint auch die Krähen anzufeuern. 
4. Der Platz des Versteckes. Es ist verständlich das die Uhu-attrappe hoch sitzen sollte, so dass die Silhouette deutlich sichtbar ist für die Krähen. Aber denken Sie auch daran Ihr Versteck in Bezug auf den Uhu richtig zu placieren. Der  Schuss soll so einfach wie möglich sein. Normalerweise fliegen die Krähen hoch im Wind, wenn sie um die Uhu-attrappe zirkulieren.
5. Sammeln Sie nicht die geschossenen Krähen ein. Lassen Sie geschossene Krähen liegen. 
Die anderen scheinen zu glauben, dass der Uhu ihren Tod verursacht hat und ihr aggressives und wütendes Geschrei lockt noch mehr Krähen heran.
Jagdsaison in Schweden:
1 juli – 15 april
16 juli – 30 april in Schwedens vier nördlichsten Provinzen. 

Zu welcherTageszeit:
Krähen können rund um die Uhr gejagt werden.

Anwendung von Hunden:

Natürlich sollte ein apportierender Hund mit auf die Jagd genommen werden aber laut schwedischer Jagdverordnung muss ein apportierender Hund nur bei Jagd zwischen Sonnenuntergang und einer Stunde vor Sonnenaufgand dabei sein.

Erlaubte Waffen:
Schrotflinten und Gewehre mindestens Klasse 4.

Die häufigsten Jagdmethoden:
Luderjagd und Jagd mit Uhu-attrappe.